Dienstag, 3. Mai 2011

Besuch im Verlag

Gestern war ich den ganzen Tag bei Coppenrath.
Es war einfach nur toll!
Ein Bericht folgt noch, heute nur ein kleines Bild, das in der Pause zwischen zwei Video-Interviews entstanden ist.
So müde, wie ich dort aussehe, wirke ich hoffentlich im Interview nicht. Vielleicht hat aber auch der Presse-Mann Tomas Rensing mir gerade eine knifflige Frage zum Nachdenken hingeworfen, ich weiß es nicht mehr. Gemütlich waren die Sessel jedenfalls, verwöhnt worden bin ich rundum den ganzen Tag und über neue Projekte haben wir (natürlich) auch gesprochen :-)

Die Spaghetti, die es beim Italiener nebenan gab, will ich heute nachkochen, das Geschirr mit den Punkten will ich jetzt unbedingt auch haben und eigentlich würde ich unser Haus gerne sofort an den Hafen in Münster verlegen, denn so einen Arbeitsplatz mit Blick auf das Wasser hätte ich auch gerne.



Tomas Rensing (Coppenrath) und ich

Kommentare:

Rabenblut hat gesagt…

Liebe Jutta,

huch, da war mein Kommentar auf einmal weg, ich versuche es noch einmal:

Das klingt herrlich! Endlich mal ein positiver Bericht über Verlage. Meist hört man ja nur Schauergeschichten.
Das Ambiente bei Deinem Interview ist toll - ich würde das Pferd im Hintergrund sofort aufnehmen.;)

Liebe Grüße
Nikola

P.S. In unseren Buchhandlungen ist Dein Buch ürbigens hervorragend platziert!:)

Jutta Wilke hat gesagt…

Ja, es war wirklich schön. Vor allem, weil auch die Bereitschaft groß war, mit mir in einen Dialog zu treten und das Projekt "Buch" gemeinsam zu besprechen und zu planen, bishin zu Marketing und zur Presseabteilung.

Liebe Grüße
Jutta