Donnerstag, 18. August 2011

Romantagebuch

Bei Lovelybooks habe ich mit einigen Usern die Frage diskutiert, ob sie ein Schreibtagebuch spannend finden würden. Also ein öffentliches Tagebuch, in dem sie die Entstehung eines Romans von der ersten Idee bis zur Veröffentlichung mitverfolgen können.
Gesehen habe ich so etwas bei Kai Meyer (Eden-Tagebuch) und auch bei Petra van Cronenburg findet sich ein Blog namens Romangeburt.
Man kann das Für und Wider sicherlich diskutieren, aber die Resonanz bei Lovelybooks war durchweg positiv und ich hätte große Lust, das auszuprobieren.

Zuerst hatte ich vor, die Tagebucheinträge einfach hier in meinem Blog einzubinden. Schließlich ist "Meine Schreibwelt" ja nicht viel anderes als ein Schreibtagebuch. Das Problem für die interessierten Leser wäre aber, dass ich hier auch immer mal wieder andere Gedanken oder Erlebnisse aus meinem (Autoren)leben poste und sich deshalb hier kein fortlaufendes Tagebuch zu aussschließlich einem Roman entwickeln könnte.

Das zweite Problem stellte sich mir bei der Frage, welches Romanprojekt ich auswählen soll, um von seiner Entstehung zu berichten. Das aktuelle Manuskript befindet sich zum größten Teil schon im Lektorat, hier gibt es nicht mehr viel an der Entwicklung mitzuerleben.
Das nächste anstehende Projekt ist schon vertraglich abgesegnet und muss eigentlich "nur noch" geschrieben werden, das übernächste ebenfalls.
Aber es gibt eine Geschichte, die mir schon sehr lange am Herzen liegt und zu der außer ein paar Ideen noch nicht viel existiert. Dieses Wunschprojekt befindet sich also rein schreibtechnisch noch ganz am Anfang. Und da es eben vorher auch Verträge zu erfüllen gilt und noch andere Geschichten erzählt werden wollen, könntet ihr mich wunderbar bei diesem Projekt begleiten.
Vorausgesetzt, ihr habt Geduld. Denn da es hier noch keinen Vertrag und damit auch keinen Verlag gibt, haben die anderen Projekte aktuell immer Vorrang und selbst wenn ich das Glück haben sollte, für dieses Wunschbuch einen Verlag zu finden, würde die Umsetzung natürlich noch sehr lange dauern. Trotzdem juckt es mich in den Fingern und ich werde in den nächsten Tagen ein solches Romantagebuch einrichten. Wie ihr hinfindet, verrate ich euch dann. 

PS: Und das "dann" ging schneller als gedacht. Auf der linken Seite findet ihr jetzt einen Link zum "Romantagebuch" und hier gibt es den Link natürlich auch: http://romantagebuch.blogspot.com/

Kommentare:

Asaviel hat gesagt…

Hallo Frau Wilke,

ja! Sehr schön!
Ich habe schon bei LB mein Interesse bekundet und freue mich, dass Sie es wirklich in die Tat umsetzen wollen. Geduld habe ich und wirklich von Anfang an dabei sein zu können, ist tatsächlich das Schönste!

Viele Grüße
Asaviel

Susi hat gesagt…

Ich denke selber immer mal darüber nach ein Schreibtagebuch zu führen und tue es ja irgendwie auch ...aber eben nicht kontinuierlich...finde es spannend zu lesen wie Deine Werke entstehen, gibt es doch ganz viele Mythen über die Schreiberlinge ;-)
lg
Susi

Jutta Wilke hat gesagt…

Ich konnte es natürlich nicht lassen und habe schon mal ein wenig gebastelt. Evtl. ändere ich irgendwann das Design noch mal, aber zum Romantagebuch geht es jetzt hier: http://romantagebuch.blogspot.com/

Viel Spaß damit!