Mittwoch, 6. März 2013

Der Tag davor

Morgen werde ich 50.
Irgendwie ist das unvorstellbar.
50 Jahre = 18.250 Tage.
Mindestens. Die Schaltjahre nicht mitgerechnet.
50 Jahre = 438.000 Stunden.
So viele.
Eigentlich mache ich mir nicht viel aus Geburtstagen.
Aber so ein runder Geburtstag verführt zu Rückblicken.
Was habe ich gemacht in all den Jahren?



Offensichtlich schon immer gerne im Garten gewuselt.

Und später dann auch geschrieben. Schon ein bisschen verblasst ist es ja, eins meiner ersten Gedichte.
Aber irgendwie immer noch schön. Geschrieben 1978. Da war ich vierzehn.



Und dann? Abitur, Studium, Rechtsanwältin und vor allem meine Kinder. Gescheiterte Beziehungen. Und trotzdem immer wieder glücklich.
Draußen vor dem Fenster scheint die Sonne. Und der Himmel ist knallblau. Der lange Winter verzieht sich endlich.



Den langen Winter in mir drin habe ich mir mit den letzten beiden Büchern von der Seele geschrieben. "Wie ein Flügelschlag" und "Schwarz wie Schnee" sind voller Eis. Kälte.
Aber jetzt taut das Eis und in meinem nächsten Roman blühen Rosen und die Sonne scheint. Alles wird gut.

Morgen. So ein spannender Tag. Dabei passiert ganz viel schon heute.

Mein zweites Kind macht Abitur.
An dem Plakat habe ich die ganze Nacht gebastelt, nachher hängen wir es in die Schule.



In der Zeitschrift "Meins" aus dem Bauer-Verlag erscheint heute ein großer Artikel über mich und meine Schreiberei.
Hier könnt Ihr mich in der Vorschau schon sehen. Der Artikel ist online leider nicht zu lesen.


Es ist Zufall, dass der Artikel genau vor meinem Geburtstag erscheint. Aber irgendwie auch passend und schön.
Ein Geschenk liegt hier auch schon seit heute. Meine neue Kamera.



Der Akku lädt gerade auf, die Chipkarte ist eingelegt. Bald kann es losgehen. Nach Prag.
Da verbringe ich nämlich meinen Geburtstag.
Morgen nach dem Frühstück geht es los. Vier Tage Prag. Mit dem Mann, der mich aus dem Eismeer gefischt hat. Auf den Spuren von Rabenblut und Kafka. Ihr müsst leider ohne mich feiern. Aber dafür bringe ich euch Fotos mit. Und jede Menge Eindrücke. Meinen Geburtstagskaffee trinke ich dann hier.

Café Slavia

Eigentlich ist er wunderbar. Der Tag davor.

Kommentare:

Annette Weber hat gesagt…

50- was für ein tolles Alter, was für eine schöne Reise, was für ein genialer Mann - und dazu dieses Wetter. Von ganzem Herzen wünsche ich dir einen perfekten Tag!
Gruß Annette

Nikola Hotel hat gesagt…

Liebe Jutta,

es ist berührend von Deinem "Tag davor" zu lesen. Ich wünsche Dir vier ganz wundervolle Tage in Prag (Darum beneide ich Dich sehr!), einen warmen Geburtstag mit viel Sonne und Rosen und dass Dich das Eismeer so schnell nicht wieder einfangen kann! Stattdessen sollst Du ab jetzt in warmer Milch baden dürfen.

Alles Liebe und eine schöne Zeit ♥
Nikola

Chaosweib hat gesagt…

Alles Liebe zum 50. Geburtstag. Wollte bei Facebook gratulieren, aber ich kann Dich weder in der Freundesliste noch sonstwo finden. ;-(

Hab einen schönen Tag und lass Dich feiern.

Liebe Grüße von der anderen. Und keine Angst, 50 ist nichts Schlimmes, bins jetzt auch seit 2 Tagen. ;-)

sandra hat gesagt…

Liebe Jutta!

Da stehst Du bei mir im Kalender und ich Trantüte vergesse Dir zu gratulieren.
Auch ein paar Tage verspätet kommt es von Herzen. Happy Birthday nachträglich.Du hattest hoffentlich einen wunderschönen Burzeltag.

Den eigenen Geburtstag finde ich auch nicht so wichtig.Sind halt nur Zahlen. Man ist ja doch nur so alt wie man sich fühlt. Bei mir ist diese Jshr aus der 39 eine 40 gworden ,war dann doch nochmal etwas besonderes wieder eine 0 dazu.

Wünsche Dir noch einen wunderschönen Dienstag.

Ganz liebe Grüße
Sandra

P.S. Habe Dich auch schon auf fb vermißt.