Dienstag, 12. August 2014

Schreiben ist toll

... das fanden  zumindest 15 Mädchen und Jungen zwischen 8 und 16 Jahren, die sich in der letzten Woche zur Sommerferien-Schreibwerkstatt in Usingen im Hochtaunuskreis getroffen haben.
Fünf Tage lang haben wir zusammen geschrieben, Wörter gesammelt, Ideen gesponnen und unseren Helden Komplikationen in den Weg gelegt, was das Zeug hielt.

© privat

Täglich vier volle Stunden lang ließen die Teilnehmer nicht nur ihre Köpfe, sondern auch Stifte und Papier qualmen mit einem Eifer, der gestandene Autoren blass werden lässt.

© privat

Nach Usingen musste ich jeden Tag etwa 70 Kilometer anreisen, denn es liegt mitten im schönen Hochtaunus-Kreis. Jetzt wisst ihr auch, warum es hier im Blog so still war in den letzten Tagen.
Aber es hat sich gelohnt.
Wir haben uns zusammen wirklich von der Figuren-Entwicklung bis zum Drei-Akt-Modell ganz tief in die Geheimnisse des Schreibens gekniet, wir haben eklige Sachen genauso geschrieben wie traurige und natürlich haben wir auch ganz viel Lustiges zu Papier gebracht.

© privat

Zwischen unseren Schreibstunden wurden wir liebevoll bekocht und betreut von Anja Drescher-Parré, die uns alle ins Jugendbildungswerk Hochtaunuskreis eingeladen hatte. Ein ganz herzliches Danke auf diesem Weg auch noch einmal an Anja!

Selbst die Presse war da, aber das größte Kompliment für diese tolle Woche haben mir die jungen Schriftsteller selbst gemacht.

© privat

Die hatten nämlich so viel Spaß am Schreiben, dass sie beschlossen haben: Mit der Schreibwerkstatt darf nach den Ferien auf gar keinen Fall Schluss sein. Deshalb wollen sie sich in Zukunft jeden Freitagnachmittag zum gemeinsamen Schreiben weiter in den Räumen des Jugendbildungswerks treffen. 

© privat

Ist das nicht toll? 
Und natürlich haben wir gleich weitere Schreibkurse in Usingen geplant. Über die Termine halte ich Euch auf meiner Schreibwerk-statt-Seite auf dem Laufenden.


© privat

Keine Kommentare: