Dienstag, 1. März 2016

Einfach mal abheben

Dieses Foto von Martin Le-May habe ich als Postkarte in einer Buchhandlung gefunden.
Seitdem hängt es in meinem Zimmer über dem Schreibtisch.
Ein junger Marder wurde zum Fluggast, weil er sich bei der Jagd auf einen Grünspecht wohl übernommen hat. Der Specht hat sich einfach mit ihm in die Luft erhoben. Später konnte der Fotograf übrigens beobachten, wie der Specht mit seinem Passagier auf einer Wiese landete und ihn abschüttelte. Beide Tiere trollten sich ihrer Wege.

(c) Martin Le-May

Für mich ist dieses Foto zu einem Symbol geworden.
Eine kleine Erinnerung daran, dass man manchmal den Mut zu einem ungewöhnlichen Schritt gegen jede Angst und Vernunft haben muss, wenn man abheben und fliegen will.

In diesem Sinne: Traut euch!

Kommentare:

Petra's Papier und Tintenwelten hat gesagt…

Huhu Jutta,
ein wirklich tolles Foto und eine wunderbare Aussage von dir! Das kann ich gerade echt gebrauchen, danke dir!
Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Liebe Jutta,
danke für das Teilen und die wenigen, aber doch klaren Worte. Wenn man sich nicht traut, passiert auch nichts …
Liebe Grüße Hanne

Jutta Wilke hat gesagt…

Liebe Petra, freut mich, dass ich dir mit diesem kleinen Bild auch ein bisschen Mut machen konnte. Ich brauche solche Schubser ja auch immer mal wieder.
Und ja - Hanne - ich neige auch immer wieder dazu, es mir in meiner Komfortzone einzurichten, dann aber drüber zu jammern, dass sich nichts ändert. Manchmal muss man den entscheidenden Schritt einfach machen. Oder um es mit einem anderen Aphorismus zu sagen: Wenn wir immer nur das tun, was wir immer getan haben, kommt auch immer nur das dabei heraus, was immer heraus gekommen ist ☺
Ich wünsche euch einen Tag zum Abheben!
Liebe Grüße
Jutta