Mittwoch, 2. März 2016

Öfter mal um die Ecke denken

Ich werde in meinen Workshops immer wieder gefragt, was ich eigentlich mache, wenn mir nichts einfällt. Oder wenn ich im Text stecken bleibe und nicht weiter komme.
Klar - aufräumen, putzen, einkaufen gehen, Wäsche waschen ... all das schiebe ich auch gerne ein, bevor ich zu lange auf den leeren Monitor starre.
Aber seit ein paar Wochen habe ich noch eine andere Beschäftigung gefunden, die mir dabei hilft, den Kopf wieder frei zu bekommen oder auch mal um die Ecke zu denken.
Ich häkele Quadrate, die sogenannten Granny Squares haben es mir angetan.

Meine (vor Ewigkeiten mal angefangene) fliederfarbene Decke ist fertig und ziert jetzt die alte Couch in meinem Arbeitszimmer.


Jetzt habe ich mit einer neuen Decke begonnen. Viele sonnige Rot- und Orangetöne diesmal, für die Hängematte oder Liegestühle im Garten oder einfach für das Picknick unter den Apfelbäumen in einem hoffentlich genauso sonnigen Sommer.


Der Vorteil dieser quadratischen Häkelei: Ein Quadrat ist schnell zwischendurch gemacht, der Kopf wird beim Häkeln wieder frei und die Arbeit lässt sich ganz handlich überall mitnehmen. Wer jetzt neugierig geworden ist oder Anleitungen für viele viele verschiedene Muster im Quadrat braucht, sollte sich das Buch von Stephanie Thies zulegen.


Ich muss jetzt noch schnell ein rotes Quadrat häkeln und dann weiter an meinem Plot arbeiten.


Kommentare:

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Liebe Jutta,
auch das ist eine Art den Kopf frei zu bekommen.
Ich habe für mich für einiger Zeit die Ausmalhefte entdeckt, und bin ganz angetan davon. Wenn ich zu nichts Lust habe, kein Buch lesen oder anderes, dann hole ich meine Stifte und das Buch - und das tut gut. Mit dem Handarbeiten ist es leider nicht mehr so einfach. Früher habe ich Filethäkelei gemacht, aber die Finger machen jetzt nicht mehr so mit.
Liebe Grüße Hanne

Jutta Wilke hat gesagt…

Liebe Hanne,
die Ausmalbücher habe ich auch. Habe ich bei einem Schreib-Urlaub in Weimar kennengelernt und für mich entdeckt und du hast absolut recht: Ein paar Minuten mit Buntstiften magische Gärten oder Landschaften oder auch Mandalas ausmalen und danach ist der Kopf wieder frei für ganz viel Kreativität.
Fröhliches Malen wünscht dir
Jutta