Autorenblog von Jutta Wilke

2. Mai 2018

Mein Blog zieht um

Noch habe ich nur ein paar Probe-Artikel umgezogen, aber der Rest soll noch folgen.
Ich bin mit meinem Blog auf meine Homepage umgezogen, was für mich die Arbeit und für meine LeserInnen das Finden erleichtert.

Ich freue mich über jeden, der mir auf die neue Blogseite folgt. Dazu müsst ihr einfach oben meine Homepage anklicken oder ihr geht direkt auf www.juttawilke.de und klickt dort auf den Button "Blog"

Wir sehen uns dann drüben!


29. März 2018

Lebenszeichen


Es gibt mich noch. Allerdings bin ich im Moment mehr offline als online unterwegs. Zwar habe ich schon 1000 Pläne für meinen Garten, auch meine Terrasse müsste dringend aufgeräumt und die Kräuter neu sortiert werden, fast bin ich im Moment aber dankbar dafür, dass der Frühling noch nicht so richtig Einzug gehalten hat. Ich habe einfach zu wenig Zeit für alle anstehenden Arbeiten. Aber jetzt am Osterwochenende will ich anfangen, den Wildwuchs in Angriff zu nehmen und werde euch dann auch wieder regelmäßig aus dem Garten berichten. Ansonsten hält mich neuer Job im wunderbaren Buchladen am Freiheitsplatz auf Trab. Vor allem, seit ich dort die Kinder- und Jugendbuchabteilung unter meinen Fittichen habe. 
Außerdem schreibe ich an einem neuen Kinderroman und bin gerade mit meinem Protagonisten auf der Jagd nach einem gestohlenen Notizbuch. Das wird knifflig.

Aus den Augenwinkeln beobachte ich dabei, wie mein aktueller Roman Stechmückensommer sich auf den Weg zu meinen Leserinnen und Lesern macht und freue mich über eine wunderbare Rezension von Jana Mikota.

Solange mir die Zeit für längere Blogbeiträge fehlt, könnt ihr gerne hier nachlesen, wie Jana Mikota mein Buch gefallen hat. 

Rezension Stechmückensommer bei KinderundJugendmedien.de




12. März 2018

Leipzig liest - den STECHMÜCKENSOMMER

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse ist mein neuer Roman erschienen. Ich bin nach wie vor total verliebt in das Cover, und ich glaube, dass die vielen Grüntöne nach dem langen grauen Winter genau zur richtigen Zeit im Bücherregal gelandet sind. 


Die ersten eifrigen Leserinnen hat das Buch auch schon gefunden und ich freue mich jetzt schon auf die erste Schullesung mit "Stechmückensommer", die bereits nach den Osterferien stattfinden wird.



Vorher aber können alle, die neugierig sind, mich und das Buch auf der Leipziger Buchmesse treffen. Am Messe-Freitag werde ich in Halle 2 aus dem Roman lesen und mich allen neugierigen Fragen stellen.
Ich  würde mich ehrlich freuen, möglichst vielen von Euch dort zu begegnen!

12. Februar 2018

Es läuft.

Schon im Januar wurde mir klar: Dieses Jahr wird ein Jahr der Schreibwerkstätten und neuen Projekte. Im Moment bin ich mitten in der Vorbereitungsphase, an manchen Tagen platzt mir fast der Kopf vor lauter Telefonaten und eMail-Verkehr, aber so langsam lichtet sich das Chaos und es kommt Struktur in die Dinge.
Mehrere große Schreibwerkstätten stehen auf dem Programm, von jeder werde ich Euch noch berichten, aktuell beschäftigen mich die Hürden, die zu nehmen sind, um solche Dinge auf die Beine zu stellen. Räume finden, Termine festlegen, Flyer entwerfen, Mittagessen organisieren, Anmeldungen koordinieren, Arbeitsmaterialien beschaffen, das volle Programm.
Zu allen Vorbereitungen für drei große Schreibwerkstätten kommt die Vorfreude auf eine ganz besondere Lesung, die im Wohnzimmer der wunderbaren Kollegin Maja Nielsen stattfinden wird. Auch davon will ich noch gesondert berichten, heute sind gerade die Einladungen aus der Druckerei gekommen, die ich jetzt ganz schnell an Büchermenschen und KollegInnen verteilen muss.
Schreiben? Ja, ich schreibe auch noch. Nein. Das vor allem. Aktuell an einem wunderbaren witzigen Kinderroman, im Hinterkopf haben sich zwei ältere Damen für eine ganz andere Geschichte eingeschlichen, im Moment versuche ich noch, sie mit Kaffee und Kuchen bei Laune und einigermaßen ruhig zu halten, damit Sie mich erst das Kinderbuch fertig schreiben lassen. Dann wären da noch einige Exposés und Plotideen, die ich eigentlich bis zu Leipziger Buchmesse auf Papier gebracht haben wollte, denn ja, die nächste Buchmesse steht auch schon wieder vor der Tür. Und damit auch die Premiere meines neuen Romans "Stechmückensommer", der im März im Knesebeck Verlag erscheint.



Zum Inhalt:

So hat Madeleine sich ihre Sommerferien nicht vorgestellt:
Erst wird sie von ihren Eltern in ein Feriencamp nach Schweden geschickt, wo sie überhaupt nicht hin will und dann wird sie ganz aus Versehen auch noch von einem durchgeknallten Punk entführt.
Dabei wollte Julian eigentlich nur einen VW-Bus klauen, weil er - wie er sagt - ganz dringend zum Nordkap muss. Als schließlich auch noch Vincent, der Junge mit dem Extra-Chromosom, zu ihnen stößt, ist das ungleiche Trio komplett. Und das mitten in einem Sommer voller Stechmücken, Wälder, Seen und Abenteuer ...