Donnerstag, 3. November 2011

Zum Welttag des Mannes

Aufmerksame Leser wissen es: Ich lebe unter einem Dach mit fünf Männern. Der Jüngste von ihnen ist sechs Jahre alt.

Ich hatte gerade frische Handtücher auf dem Arm und wollte zwei meiner Männer aus der Badewanne fischen, als ich - noch hinter der angelehnten Tür - folgenden Dialog mitbekam:

Sohn (6): Du sag mal, woher kommen eigentlich die Fingernägel?
Sohn (7): Das waren mal Krallen.
Sohn (6): Richtige Krallen?
Sohn (7): Ja, als wir noch Tiere waren.
Sohn (6): (begeistert) Wir waren mal Tiere??
Sohn (7): Ja, damals bei den Dinos.
Sohn (6): (sehr begeistert) Ich war auch mal ein Dino??
Sohn (7): Ja, wir alle waren mal Dinos.
Sohn (6): Und dann?

Sohn (7): Dann sind wir aus dem Wasser gekrochen, haben uns rasiert und haben Häuser, Autos und Frauen erfunden.

Ich wünsche den Männern unter meinen Lesern noch viel Spaß mit ihren Häusern und Autos und bin ehrlich froh, dass sie sich wenigstens rasiert haben :-)

Kommentare:

AnnetteWeber hat gesagt…

Oh Jutta, du hast aber wirklich ein hartes Dasein. Kannst du nicht versuchen, ein Mädchen zu adoptieren?
Gruß Annette

Jutta Wilke hat gesagt…

Liebe Annette,

ich habe ja auch eine Tochter. Nur hat die wohlweislich nach dem Abitur das Weite gesucht :-)

Liebe Grüße
Jutta

Diandra hat gesagt…

Haha. Abendliche Kommunikation.

Ich: "Schatz, ich lese gerade, dass Männer die Frauen erfunden haben!"

Schatz: "Tja, nicht jede Idee ist eine gute Idee..."

Der wird heut nacht zur Strafe mit kalten Füßen traktiert!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Noch v o r den Frauen die Autos,
liebe Jutta,
da sieht man wieder einmal, wie Männer ihre Prioritäten setzen...
Kinder - ich liebe sie :-)

Lieben Gruss (auch an deine Männer)
Hausfrau Hanna

Jutta Wilke hat gesagt…

Liebe Hausfrau Hanna,

die Grüße richte ich gerne aus.
Aber ich weigere mich zu fragen, für was sie denn dann die Frauen erfunden haben, wenn sie Häuser und Autos doch schon hatten. :-/

Liebe Grüße
Jutta

Rabenblut hat gesagt…

Liebe Jutta,

herrlich - ich habe mich köstlich amüsiert! So ähnlich könnte das aus unserem Badezimmer auch tönen.:))

Liebe Grüße
Nikola

Heinrich hat gesagt…

Ich lebe unter einem Dach mit fünf Männern

Liebe Jutta,
Sie sind so eine bemerkenswerte und bezaubernde Frau, Ihre Ausstrahlung würde auch für 10 oder mehr Männer unter einem Dach reichen, Sie zu bewundern.

Aber ich weigere mich zu fragen, für was sie denn dann die Frauen erfunden haben, wenn sie Häuser und Autos doch schon hatten. :-/

Das kann ich mir nur damit erklären, dass die Männer im Grunde sehr schüchtern sind, und sich meistens den Frauen unterlegen fühlen. Darüber kann auch manches "Gehabe" nicht hinweg täuschen.

Und wenn ihre Jungs in das Alter kommen, dass sie Sie "peinlich" finden, weil Sie ihnen die falschen Turnschuhe kaufen wollen, hat Nikola sicher einen Tipp parat!? ;)

Gruß Heinrich

Thinkabout hat gesagt…

Also, wenn wir die Frauen erfunden haben, erklärt sich daraus so manches Motivations- und Identifikationsproblem. Was bitte soll nach diesem grandiosen Wurf noch nachkommen? Das ist, wie wenn man einen Bestseller schreibt und schon beim ersten Literaturpreis genau weiss, dass man etwas Ähnliches nie mehr schaffen wird.

Das mit der Reihenfolge aber ist einfach: Das gehörte mit zur damals richtig tollen Strategie: Frau erst erfinden, wenn die Attraktivitätsingredienzien jeder männlichen Identität mit Haus und Auto schon vorhanden sind: Wie sonst sollten wir verhindern, dass Frau uns gleich davon läuft?

Argolysee hat gesagt…

hey Jutta!! köstlich Deine Männer!!
!!!hab ich neulich gefunden den Spruch.....
"Als Gott die Frau erschaffen hatte, versprach er dem Mann, dass er gehorsame und gute Frauen in jeder Ecke des Globus fände ... Danach machte die Erde rund ...... Zaxos Moraitis."
glg Sabine