Sonntag, 22. Mai 2016

Sonntagsgrüße vom Terrrassengarten

Irgendein aufmerksamer Blogleser fragte mich kürzlich, was eigentlich aus meinen Tomatenkernen geworden ist, die ich im Frühling so fein säuberlich aus unseren Bio-Tomaten entnommen und als Saatgut verwendet habe.
Das brachte mich auf die Idee, ich könnte euch mal wieder meinen kleinen Terrassen-Gemüse-Garten zeigen, auf dem im Moment so einiges wächst und gedeiht. Seht selbst:

Drei Sorgen Tomaten warten auf ihr Sommerbeet auf der Terrasse


Die Kartoffelsäcke sind inzwischen mit den Pflanzen in die Höhe gewachsen

Unser Pflücksalat wird schon fleißig geerntet



Zwischen dem Pflücksalat wachsen die Kohlrabi munter zu stattlicher Größe

Die Gurkenpflänzchen durften jetzt auch ins Freie umziehen

Die Dame passt auf, dass unsere Kapuzinerkresse hübsch wächst


Mein kleinstes Kräuterbeet in einer alten Weinkiste

Mit den Erbsenpflänzchen zu seinen Füßen fühlt sich der Olivenbaum nicht mehr so alleine

Noch ein winziges Kräutergärtchen

Die ersten Erdbeeren haben wir schon aus dem Blumenkasten geerntet

Jetzt gucken auch die Stangenbohnen schon mutig über den Rand und warten auf ihre Rankhilfe

Auch ein blindes Huhn findet mal einen Oregano

Kommentare:

Silke Winter - Autorin hat gesagt…

Ohhh, wie toll! Wir warten noch sehnsüchtig darauf, dass die Erbeeren unserer Pflanzen geerntet werden können :-)

Außerdem haben wir seit etwa März wieder Lavendel - darüber wollte ich auch noch einen Post machen, aber irgendwie fehlte in den letzten Tagen die Sonne und ich wollte keine Regenbilder machen ^^

Steffi hat gesagt…

Wow, das sieht ja alles toll aus. Hoffentlich lassen dich die Schnecken in Ruhe!
Liebe Grüße
Steffi

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Zauberhaft dein Balkongarten,
liebe Jutta,
ich kann mich nicht satt sehen :)
Und freue mich auf ein Bild mit roten 'jordgubbar'!

Herzlich Hausfrau Hanna Basel