Mittwoch, 17. Mai 2017

Reise in die Steinzeit

Ich hatte euch schon erzählt, dass ich letzte Woche anlässlich der Schülerlesetage in und um Göttingen unterwegs war.
Eins der schönsten Erlebnisse überhaupt hatte ich in der Grundschule am Wall in Hann. Münden.
Hier durfte ich die Kinder der Sprachheilklassen 1 und 2a besuchen, die zusammen mit ihrem Lehrer, Herrn Faupel, eine ganz besondere Reise unternommen haben: eine Reise in die Steinzeit.
Inspiriert wurden sie hierzu durch mein Buch "Finn und Papa spielen Steinzeit", und wie Finn und Papa begaben sich auch die Kinder im Stockdunkeln in ihrer Schule auf Spurensuche. Nur gut, dass Herr Faupel dabei war. Zusammen entdeckten sie gefährliche wilde Tiere, merkwürdige Steinzeitgewächse und bestanden mutig alle Gefahren. Das wichtigste Motto bei dieser Reise: Wir halten zusammen!
Ich bin überglücklich, dass es Lehrer wie Herrn Faupel gibt. Und ich würde mir für alle Kinder dieser Welt wünschen, dass sie auch solche Lehrer haben. Lehrer, die es schaffen, selbst bei Kindern, die beim Sprechen, Hören und Lesen auf große Probleme stoßen, Begeisterung für das geschriebene Wort und den Umgang mit der Sprache zu wecken, Lehrer, die neugierig machen auf das Buch und auf das Leben überhaupt.
Wie toll das in der Grundschule am Wall gelungen ist, könnt ihr auf dem Film sehen, den Herr Faupel mir zugeschickt hat und der auch im Rahmen der Eröffnungsfeier der Schülerlesetage in Göttingen auf große Begeisterung gestoßen ist.





Weil der Film zum Hochladen viel zu groß war, musste ich ihn ein wenig komprimieren. Leider hat die Qualität des Films, der "in echt" noch viel viel schöner ist, darunter etwas gelitten. Aber ich glaube, einen kleinen Eindruck von dem, was mein neuer Lieblingslehrer Herr Faupel da mit Tyler, Evangeline, Fatmir, Felix, Keanu, Mia, Nicola und Panagiotis geleistet hat, könnt ihr euch doch verschaffen. Viel Spaß damit!



1 Kommentar:

Barbara Rose hat gesagt…

Sehr liebevoll und komplett auf Augenhöhe mit den Kindern!